«

»

Natisni Prispevek

Eine Bühne für die Integration

Seit drei Jahren veranstaltet der Kulturni dom Veranstaltungen und Festivals die in der Zeit der Migrationsflüsse in Europa das Thema Migration und deren Hintergründe beleuchtet haben. In Bleiburg waren in den letzten Jahren bis zu 80 Asylwerber untergebracht. Wir haben uns diesem Thema nie verschlossen. Das Thema Migration und Integration muss immer wieder offen hinterfragt werden, damit das Verständnis dafür in der Bevölkerung wächst. Ein Weg, um sich zu verständigen, ist der über die Kultur.

Home side story ist ein integratives Theaterprojekt. Seit September proben die Regisseurin Imke Logar-Thiessen und die Assistentinnen Eva Themessel und Cäcilia Sturm regelmäßig einmal die Woche mit einer Gruppe von Asylwerbern und interessierten Einheimischen im Kulturni dom Pliberk/Bleiburg. Gemeinsam wurde ein Theaterstück entwickelt, angelehnt an die Geschichte von "Romeo und Julia", eingebettet in das Thema "Heimat/ Identifikation". Wir haben Bürger Bleiburgs zum Thema "Heimat" befragt und die Antworten in das Stück mit aufgenommen. Entstanden ist ein Stück mit Sprache, Körpersprache und Tanz.

Am Projekt sind 15 Schauspieler beteiligt, diese kommen aus Österreich, Iran, Irak, Afghanistan, Mali, Kamerun und der Türkei.

 

The  Echoes  of River  Drava

Musikalisch wird das Projekt von den slowenischen Künstlern DUO Andrej Ofak und Borut Mori (Gitarre und Akkordeon) begleitet.

Beide sind Musiker, die schon seit ihrer Kindheit zusammenarbeiten. Als Solisten oder Mitglieder anderer Ensembles traten sie bei verschiedenen Festivals, Konzerten, literarischen Abenden und anderen kulturellen Veranstaltungen auf. Ihr letztes Projekt, "The  Echoes  of River  Drava" wurde im Jahr 2017 auf dem Jazetna-Portal zum Album des Jahres gekrönt. Die Musik auf diesem Album hat mehr als ein Jahrzehnt gereift. Die Einflüsse verschiedener Kulturen und musikalischer Dialekte, die auch ihre musikalische Entwicklung und Reifung beeinflussten, sind spürbar. Jedes Lied ist eine eigenständige und einzigartige Geschichte, die den Hörer sofort in malerische, fantasievolle Welten versetzt.

Beide sind aus Dravograd, sie werden von der Natur inspiriert, einschließlich des Flusses, der sie noch immer begleitet und nach dem auch ihr künstlerisches Produkt benannt wurde.

BERICHT SKUG I MUSIKKULTUR

NEDELJA

Trajna povezava na ta članek: http://www.kulturnidom.at/eine-buhne-fur-die-integration/